NO BORDERS NO NATIONS 2018

«No Borders No Nations» mag nach naiver Floskel klingen. Wer aber ernsthaft glaubt, dass Nationen und Grenzen als künstliche Gebilde den richtigen Rahmen zur Lösung der globalen Missverhältnisse sind, klingt nach einem Deppen. Was klingt also besser?

Das NBNN hisst höchstens eine Flagge – die mit Schädel und Gebeinen! Lasst uns über konstruierte Gräben tanzen, gemeinsam von Utopien singen und von so etwas wie globus- umspannendem Zusammenhalt träumen.

NBNN 2018, das zaunlose Festival der Reitschule Bern – rise up!

Vorträge, Führungen und Workshops

MO 18.00
Awareness Workshop // Tojo Theater
DI 19.00
Leben als Sans-Papiers: Ein Stadtrundgang // Start Bundeshaus Haupteingang
Mi 18.00
Workshop: Utopische Guerill@ (Teil 1) // Frauenraum
MI 19.00
Vortrag: „Die Welt, von der wir leben“ liegt im (Handels)Krieg // Tojo Theater
DO 18.00
Workshop: Utopische Guerill@ (Teil 2) // Frauenraum
FR 16.00
Vortrag: Weisse Privilegien - wie profitiere ich vom System der rassistischen Diskriminierung? // Kino der Reitschule
FR 16.00
Führung durch die Reitschule // Start beim Grossen Tor
FR 18.00
Vortrag: Die Irrtümer des Antifaschismus und Antirassismus - Weder Faschismus, noch Anti! // Tojo Theatrer
SA 14.00
Führung durch die Reitschule // Start beim Grossen Tor
SA 16.00
Workshop zum Vortrag: Die Irrtümer des Antifaschismus und Antirassismus – Weder Faschismus, noch Anti! // Tojo Theater
SA 18.00
Führung durch die Reitschule // Start beim Grossen Tor

Konzerte auf der Schützenmatte

FR 19.30
THE SNOWBORDERS
FR 19.45
La Nefera
FR 21.15
THE SNOWBORDERS
FR 21.30
Idles
FR 23.15
Kabaka Pyramid & Bebble Rockers
Fr 01.00
Stereo Luchs
SA 18.00
Migre Le Tigre
SA 19.00
De Giletjes
SA 20:30
THE SNOWBORDERS
SA 20:45
Nova Twins
SA 22:15
UK Subs
SA 00:10
ZSK
SA 01:40
NBNN Arbeiter*innenchor

A - Z

Abfall
kommt in den Kübel! PET, Alu und Glas werden getrennt!
Abreise
wie Anreise einfach umgekehrt
Anreise
vom Berner Bahnhof zur Reitschule, verfehlen kannst du’s nicht.
Ausstellung
zu den Bundeslagern ist im Dachstock (Seiteneingang benutzen)
Belästigung
melde dich beim Sicherheitsdienst oder an der Bar!
Bier
hat es hoffentlich genug!
Chemtrails
konnten wir leider nicht verhindern. Tragt einen Aluhut.
Chor
gibt’s am SA als Abschluss, singt alle mit! (Liedtexte sind im Booklet)
Depot
mussten wir leider auf 2.- erhöhen, sonst machen wir minus (Depotstelle am Ende der grossen Bar)
Drogen
reicht kiffen und saufen nicht?
Essen
viel Feines von unseren lokalen Freunden auf dem Vorplatz
Feuerwerk
verträgt sich nicht mit so vielen Menschen! Bitte zu Hause lassen.
Frau Müller
kaufen sie sich Ohropax!
Führungen
starten vor dem Grossen Tor der Reitschule
Gehörschutz
Ohropax hat es an der Bar und am Infostand
Helfer*innen
ohne euch geht nichts - Danke!
Hunde
zu Hause lassen (mit Hunden meinen wir alle Haustiere, auch Elefanten!)
Infohaus
für alles was dein politisches Herz begehrt
Kuchen
Sarah backt den Besten!
Merchandise
von den Bands: am Anfang der grossen Bar hinter dem FOH
N wie
Niemand muss Bulle sein
Nause
mögen wir nicht
Parkplätze
gibt’s keine, der Kluge reist im Zuge.
Pyros
pass auf!
Rassisten
aufs Maul!
Recycling
auf dem ganzen Platz findest du Kübel zum entsorgen
Reitschule
nur für die Vorträge/Führungen geöffnet
Sanität
in der Grossen Halle - in Notfällen Helfer*innen oder Sicherheitsdienst rufen
Schlafen
geh nach Hause oder frag nette Menschen für einen Übernachtungsplatz
Sicherheitsdienst
heisst Wellness-Team. Wir sind um dein Wohl besorgt!
Solibändeli
kaufst du! (Richtpreis 15.– CHF)
Sponsoren
haben wir keine, darum Solibändeli kaufen
Tickets
brauchst du nicht, kauf ein Solibändeli!
Vorträge
sowie Workshops laufen die ganze Woche
Wasser
gibt’s gratis bei der Trinkwasser-Station
Workshop
gibt es auch! (siehe Programm)
WC
siehe Lageplan
Zigaretten
verkaufen wir an den Bars

Freiraum bedeutet Verantwortung übernehmen!

Dass Du hier ohne Stress feiern kannst, ist uns ein grosses Anliegen - egal wo Du herkommst oder wie Du aussiehst.
Es ist uns daher wichtig, dass sich heute (und an jedem anderen Tag) ALLE wohlfühlen können. Bitte sei Dir bewusst, dass Du für Dein Handeln verantwortlich bist. Mit Deinem Verhalten trägst Du zur Stimmung an diesem Abend bei. Wir tolerieren kein übergriffiges oder diskriminierendes Verhalten!
Respektiere Deine und die Grenzen anderer: Wo ein Übergriff beginnt, bestimmt in jedem Fall die betroffene Person. Wenn Du Dich bedroht, belästigt oder unwohl fühlst, oder wenn Du siehst, dass eine andere Person Hilfe braucht, melde Dich an einer Bar, beim Personal oder direkt beim Schutzraum. Wir nehmen Dich und die Situation ernst!
Rassismus, Sexismus, Homophobie, Transphobie, Gewalt und übergriffiges Verhalten jeglicher Art hat hier keinen Platz!

Des espaces autonomes impliquent d'assumer des responsabilités!

Quelque soit ton origine ou ton apparence, nous voulons que tu puisses faire la fête dans ce lieu sans stress.
Nous tenons à ce que TOUS et TOUTES se sentent à l'aise ici aujourd'hui (et tous les autres jours). Sois conscient.e et assume tes actes. Par ton comportement tu contribues à l'ambiance de cette soirée. Nous ne tolérons aucun comportement irrespectueux ou discriminatoire!
Respecte tes limites et celles des autres. Dans tous les cas, c'est la personne concernée qui définit quand il y a abus. Si tu te sens menacé.e, importuné.e, ou simplement mal à l'aise ou si tu vois que quelqu'un a besoin d'aide, annonce-toi au personnel d'un bar ou directement au "Schutzraum". Nous prenons la situation au sérieux et t'accordons toute notre attention.
Le racisme, le sexisme, l'homophobie, la transphobie, la violence et les comportements irrespectueux de toutes sortes n'ont pas leur place ici!